Turnfahrt Fitenss

Veröffentlicht: 18.08.2018 11:08

Zurück

„Ojeeh, de Arsch tuet weh“

Unter diesem Motto starteten sieben nimmermüde Fitnessler am Samstag, den 18. August auf die Turnfahrt, eine Bodensee Rundreise. Gemütlich fuhren wir von St. Gallen über Wittenbach Richtung See , aufgehalten nur vom Schlossherrn des Wasserschlosses Hagenwil, der uns doch glatt nur erlaubte weiterzufahren, wenn wir den hiesigen Weissen degustieren würden. Ungern taten wir dies, hatten wir doch vorgehabt über dieses Wochenende abstinent zu bleiben.

Beschwingt ging es weiter zum Bodensee, dann scharf links wo wir uns in einer gemütlichen Landbeiz stärkten. Mit frischen Kräften eroberten wir den Veloweg und schafften grad noch die halb Zwölf Fähre in Konstanz. Auf der anderen Seeseite wartete ein wunderbares Mittagessen auf uns. Mit geölten Muskeln und befeuchteten Kehlen schafften wir es bis zu einer herrlichen Badi am deutschen Ufer. Was für eine Wohltat, die heissen Füdlibacken abzukühlen.

Abends hat uns der Organisator der Turnfahrt in einem Kloster untergebracht. Um dem akuten Frauenmangel im Kloster abzuhelfen, sind wir zum Trost  dann in die „Iris“-Stuben Abendessen gegangen. Leider hatte die Iris-Stuben ausser dem Namen auch wenig Weiblichkeit zu bieten. So trösteten wir uns mit einem Schluck Roten.

Am nächsten Morgen ging es über Lindau mit Hafenkonzert und via Rohrspitz wieder Richtung Heimat. Erschöpft, um eine schöne Erfahrung reicher und ganz ohne Doping kamen wir wieder heil in St. Gallen an. Cooles Team, lässiger Anlass, gut organisiert. Danke Christoph.

Ernst Fischer